6x Gold, 2x Silber, 1x Bronze bei den RLP-Meisterschaften

Am 06. Mai 2017 starteten 10 MTV-Trampolin-Sportler/innen in Mainz-Hechtsheim bei den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften.

In der Altersklasse 13 Jahre und jünger gingen Lara Lindenthal, Aurelia Eislöffel, Jule Kelm, Sofia Luley und Jessica Ferreira an den Start.

Erstmals wurden hier auch die Flugzeit und die Abweichung zur Trampolinmitte nach dem neuen Reglement bewertet. Alle MTV-Mädchen schafften den Sprung in das Finale der besten 8 Turnerinnen und belegten folgende Plätze: 1. Aurelia Eislöffel, 2. Jule Kelm, 3. Sofia Luley, 4. Jessica Ferreira und 6. Lara Lindenthal.

Leon Vollrath sicherte sich Gold in der Klasse der männlichen Jugend 14-15 Jahre vor Leiselheim und Wittlich.

Moritz Best turnte als einziger Starter in seiner Klasse Übungen die die Zuschauer ins Schwärmen brachten und konnte mit 103,095 Punkten sehr zufrieden sein. Auch Fabian Vogel nutzte die Chance unter Wettkampfbedingungen seine Trainingsleistungen zu präsentieren und konnte sich ebenso als Einzelstarter über 108,790 Punkte freuen.

Santina Wübbelmann turnte mit der Starterin aus Landau um Punkte. Mit einer Pflichtpunktzahl von 43,985 und einer Kür mit 47,500 sicherte sie sich mit 10 Punkten Vorsprung den Sieg und auch die Qualifikation zu den Deutschen Synchron-Meisterschaften im Juni in Berlin beim Int. Deutschen Turnfest.

Nachmittags gingen die MTVler mit vier Synchronpaaren an den Start. Alisa Ceylan und Rosa Jung bestritten ihren ersten gemeinsamen Wettkampf und turnten die ersten Wettkampf-Salti. Die Aufregung war noch groß – auf Rang 9 empfingen Sie stolz ihre ersten RLP-Teilnehmer-Medaillen.

Finja Busch und Lara Lindenthal turnten schon etwas routinierter ihre Salto-Übung und belegten mit 34,350 Punkten Rang 6. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die Paare Aurelia Eislöffel/Jule Klem und Sofia Luley/Jessica Ferreira. Mit 0,5 Punkten Vorsprung strahlten Jule und Aurelia mit Gold vor Sofia und Jessica mit Silber. Auf Rang 3 folgte ein Paar aus Mainz-Hechtsheim.

Am kommenden Wochenende, dem 13. Mai 2017 ab 10.00 Uhr richten die MTV Trampoliner die Gau-Meisterschaften in der Konrad-Frey-Halle aus und freuen sich über viele Freunde des Trampolinsports im Zuschauerraum! Für Verpflegung ist natürlich bestens gesorgt.

Text und Foto: Ingrid Eislöffel

Erfolgreich bei der Sportlerwahl des Öffentlichen Anzeigers

Hier eine kurze Zusammenfassung:

1. Platz Herren: Justin Seckler (im Tischtennis des MTVaufgewachsen, jetzt VfR Simmern)

3. Platz Damen: Silva Müller

3. Platz Team: Trampoliner des MTV

Herzlichen Glückwunsch!

Turner helfen sich – Helfen Sie auch mit!

Traditionell nutzen die Trampoliner des MTV Bad Kreuznach die Vorweihnachtszeit um gute Dinge zu verrichten. Vom 20.-23. Dezember 2016 bauen Steffen Eislöffel und Crew wieder den Glühweinstand in der Fußgängerzone Kreuzung Mannheimerstr. /Römerstraße auf, um für einen guten Zweck das warme Getränk zu veräußern. Unterstützt wird die Spendenaktion von dem langjährigen Partner, den Bad Kreuznacher Stadtwerken.

Dieses Mal möchte Eislöffel seinen früheren Turnbruder Olaf Thamm und seinen kranken Sohn Lukas unterstützen. Hier hat sich Küche Creativ spontan bereit erklärt bei dieser Aktion zu helfen.

Der 13-jährige Junge aus unserer Region ist als kleiner Junge am Herzen erkrankt. In seinem jungen Leben hat er schon viel durchgemacht und musste seit seinem 7. Lebensjahr viel Zeit im Krankenhaus verbringen und viele Medikamente einnehmen. Auch dass Lukas in der ganzen Zeit von jeglichem Sport befreit war, war für ihn sehr schlimm. Nach langen Krankenhausaufenthalten hatten die Ärzte mit Lukas und seiner Familie wieder alles gut im Griff – bis Ende letzten Jahres!

Lukas wurde wieder zunehmend schwächer und schlapp. Nach einer Kontrolluntersuchung in Heidelberg wurde Lukas sofort stationär aufgenommen. Ihm geht es nicht gut, deshalb braucht er dringend ein Spenderherz. Da sein Herz nur noch 14% Leistung eines normalen Herzens schafft bekommt er, falls sich sein Zustand verschlechtert, zur Überbrückung ein Kunstherz.

Seit Dezember 2015 ist Lukas nun schon zur Behandlung in der Klinik in Heidelberg, wo er ein starkes Herzmittel nehmen muss. Durch die ständigen Fahrten nach Heidelberg in die Klinik, hat die Familie hohe Auslagen. Da Lukas ständige Betreuung braucht, wurde sein Vater von der Arbeit freigestellt. Zwar hilft die Krankenkasse der Familie, aber das Geld reicht noch lange nicht aus, um die anfallenden Kosten zu decken. Leider steht der Weg zur Behandlung nach Heidelberg mit einer ziemlich weiten Entfernung in Verbindung, somit ist die ganze Familie eingebunden, denn es wird natürlich sehr viel Zeit alleine für die Fahrten benötigt.

Unterstützen auch Sie den herzkranken Lukas und besuchen Sie unseren Glühweinstand in den nächsten Tagen beim Geschenkeeinkauf in der Fußgängerzone.

Wir freuen uns auf Sie!

Erfolgreiche Schülerliga! Herzlichen Glückwunsch :-)

Am 10.09.2016 startete in Wittlich die Schülerliga-Rundes des Turnverbandes Mittelrhein (TVM). Die Schülerliga ist in zwei Wettkampfgruppen eingeteilt. Im Finale kämpften am Schluss der Runde die besten Mannschaften um den Landestitel.

Am ersten Tag der Runde startete die zweite Mannschaft des MTV Bad Kreuznach. Sie hat einige neue Nachwuchsturner/innen: Marie Herges, Wladislav Schäfer, Finja Busch sind mit Jahrgang 2008 die Jüngsten Teilnehmer und werden von Mia Czymmek und Lilly Eckgold (Jg. 2006) gut begleitet und unterstützt. In der 2. Gruppe der Liga turnte MTV II gegen den TV Hechtsheim. Der ehmalige MTV-Trampolin-Turner Thomas Gräf betreute die Hechtsheimer Schützlinge und startete mit seiner Mannschaft nun erstmalig mit in der Runde des TVM. Im Gesamtergebnis lagen die MTV II-Schützlinge von Christian Bach und Damian Iturri mit 269,9:262,8 Punkten vorn.

Am 8. Oktober 2016 trafen drei Begegnungen der Runde im Bad Kreuznacher Bundesstützpunkt aufeinander.

Aus der 2. Gruppe begegneten sich die Mannschaften MTV II und Wittlicher TV I (WTV). Die jungen Athleten des MTs mussten verletzungsbedingt auf Marie Herges verzichten und spontan um planen. Dies gelang ihnen mit Bravour und sie lagen mit sehr schönen Pflichtübungen bereits im 1. Durchgang mit 93,0 Punkten vor der Wittlicher Konkurrenz mit 86,0 Punkten. Auch in den beiden folgenden Kürübungen zeigte sich das junge Team wettkampfstark und sicherte sich mit 91,0 und 91,6 Punkten vor Wittlich mit 84,3 und 89,4 Punkten den Vorsprung. Somit der deutliche Begegnungssieg für den MTV II.

In der 1. Gruppe standen im Heimwettkampf MTV I gegen TuS Rot-Weiß Koblenz (RWK) und SFG Bernkastel (SFG) gegen WTV II.

Mit 93,2 zu 98,0 Punkten lag der MTV I nach der Pflicht bereits vorn. In den Kürübungen zeigten RWK und MTV beide schwierigere Elemente mit Salti- und Schraubenverbindungen. Dies zeigte sich in den Kürergebnissen 92,2:100,8. Jessica Ferreira zeigte konstant gute Leistungen. Sie konnte sich mit 79,1 Punkten auch das tageshöchste Gesamtergebnis zugute schreiben. Auch Jule Kelm rettete die Kürübung durch eine spontane Sprungänderung und konnte mit 76,5 Punkten das zweitbeste Tagesergebnis vor Sofia Luley mit 75,5 Punkten sichern. Lara Lindenthal und Tabea Ferrier konnten die Mannschaft mit ihren Übungen gut absichern. Aurelia Eislöffel hatte nach einem Abbruch in der ersten Kürübung nun volle Konzentration in der zweiten Kür und konnte mit 29,2 Punkten der Mannschaft den höchsten Kürübungswert beisteuern. Mit 92,8:109,5 erweiterten die MTV ler ihren Vorsprung vor RW Koblenz.

Die erfahrenere Mannschaft des WTV II siegte vor der jüngeren Mannschaft der SFG I.

Die dritte Schülerliga-Begegnung fand am 30. Oktober 2016 wieder in Wittlich statt.

Hier startete WTV II gegen MTV I. Das Team MTV I erhielt in der Pflicht 94,1 Punkte. Somit lagen sie 0,3 Punkte vor dem Wittlicher Team, das ebenso souveräne Pflichtteile mit guter Haltung präsentierte. In der der Kürübung legte der MTV noch etwas an schwierigeren Elementen zu und erweiterte den Vorsprung von 107,5:97,8 Punkten. In der Finalübung setzten Sofia und Jessica noch ein Element drauf und zeigten ihre ersten Doppelsalti in dieser Wettkampfrunde. Auch hier hatte die MTV Mannschaft die Nase vorn mit 105,2: 99,2 Punkten. Somit gingen alle 3 Durchgänge an das Team MTV I

Das Team des WTV I gewann gegen den TV Hechtsheim (TVH) die Begegnung mit 280,3:277,2 Punkten.

In der dritten Begegnung des Wettkampftages turnten die MTV ler der 2. Mannschaft gegen das Team SFG II. Bereits in der Pflichtübung verschafften sich die Bad Kreuznacher Hüpfer einen Vorsprung von stolzen 10,7 Punkten! Diesen Vorsprung bauten sie in den beiden Kürübungen weiter aus und somit siegte das Team MTV II mit 282,6 Punkten gegen das Team der SFG Bernkastel-Kues II mit 256,4 Punkten. In der Einzelwertung strahlte Aurelia Eislöffel mit der Tageshöchstwertung von 78,0 Punkten vor Jule Kelm mit 76,7 und Jessica Ferreira mit 76,3 Punkten.

In Koblenz fanden am 12. November 2016 die letzten drei Rundenbegegnungen vor dem Finale statt. In der ersten Begegnung siegte der Wittlicher TV mit 291,8 Punkten vor RW Koblenz mit 278,2 Punkten.

In der darauf folgenden Begegnung sicherte sich der TV Hechtsheim den Sieg gegen die Mannschaft II der SFG Bernkastel.

Das Team I des MTV Bad Kreuznachs turnte gegen das Team I der SFG Bernkastel. Mit 96,6 Punkten sicherten sich die MTV ler den Pflichtdurchgang gegen SFG I mit 91,2 Punkten. In der Kürübung zeigten die Nachwuchsturnerinnen aus Bad Kreuznach schwierigere Elemente und konnten damit weiter punkten. Mit 106,9:83,6 und 113,1:91,6 Punkten erweiterten die MTVler ihren Vorsprung. So machte sich das Training am Stützpunkt bemerkbar und auch der Trainer Christian Bach konnte sich mit der Endpunktzahl von 316,6 Punkten zufrieden zeigen.

In der Einzelwertung siegte Jule Kelm mit 79,8 Punkten vor Jessica Ferreira mit 78,6 Punkten.

MTV I gewinnt GOLD – Happy End für MTV II

Finale der besten 5 Mannschaften der Runde und der besten 10 Einzelturner am 04.12.2016 in Wittlich

Mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Fans reisten die Bad Kreuznacher Mannschaften zum Schülerliga-Finale nach Wittlich. Mit Pompons und Ratschen feuerten die Mitgereisten die MTV-Teams an und brachten so Unterstützung für die Kinder in Form von toller Stimmung mit ins Finale.

Die Mannschaft des MTV I mit Aurelia Eislöffel, Jessica Ferreira, Tabea Ferrier, Jule Kelm, Lara Lindenthal und Sofia Luley konnte den Landestitel des Turnverbandes Mittelrhein 2016 mit 319,2 Punkten vor der Wittlicher Mannschaft WTV II mit 294,3 Punkten nach Bad Kreuznach holen.

TuS RW Koblenz freute sich über die Bronzemedaille mit 291,8 Punkten.

Nach einem Computerausfall musste ein Handprotokoll errechnet werden. Hier schlich sich der Fehlerteufel ein und MTV II musste erst auf Rang 4 neben dem Treppchen stehen. Am Abend ergab sich aber noch das erfreuliche Ergebnis: PUNKTGLEICH mit dem TuS RW Koblenz sind Leonie Weber, Wladislav Schäfer, Finja Busch, Jasmin Böhme, Mia Czymmek, Lilly Eckgold und Marie Herges Bronzemedaille Gewinner. Auf Rang 5 schließt Wittlich mit der Mannschaft WTV I mit 278,9 Punkten den Wettkampf.

In der Einzel-Cup-Wertung zeigte sich Jule Kelm mit Bestleistungen und strahlte mit 82,4 Punkten auf Platz 1 mit ihrem Siegerpokal. Neben ihr auf dem Treppchen rahmten sie Jessica Ferreira auf Rang 2 und Aurelia Eislöffel auf Rang 3. Die MTV Teamkolleginnen Sofia Luley und Jasmin Böhme folgten auf den Plätzen 5 und 8 im Finale der besten 10 Runden-Einzelstartern.

Text und Fotos: Ingrid Eislöffel

1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze erbeutet!

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016

Am Samstag, 19.11.2016 fanden im hessischen Dillenburg die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen statt.

Mit am Start waren auch die Bad Kreuznacher MTVler.

Leon Vollrath, der einzige Junge im MTV in seiner Altersklasse (12-15 Jahre), turnte mit Carl Stöver und Eduard Melnichuk in der Mannschaft für die TGJ Salzgitter. Sie konnten zu dritt und somit auch ohne Streichwert, die Bronzemedaille hinter den beiden Cottbuser Jungenmannschaften erturnen.

Die 12-jährige MTVlerin Jessica Ferreira nutzte ebenso das Zweitstartrecht, um mit der Mannschaft des DJK Willich und den Turnerinnen Ajana Junker, Finja Eismann und Leonie Franz den Wettkampf zu bestreiten. Mit 123,675 Punkten strahlten sie als 2. Sieger mit Silber hinter der Mannschaft des TSB Schwäbisch Gmünd.

In der weiblichen Altersklasse 16+ wurden die Erwachsenen mit den Jugendlichen aufgrund der Meldezahlen zusammengelegt. Hannah Edinger und Silva Müller wurden unterstützt durch den MTV-Neuzugang Santina Wübbelmann. Um während dem Studium in Mainz weiter gute Trainingsbedingungen zu genießen, wechselte Santina aus Münster zur Jahresmitte die Vereinszugehörigkeit. Das Trio wurde außerdem durch die Olympiateilnehmerin Leonie Adam aus Stuttgart verstärkt. Mit 129,960 Punkten hatten die Damen nach der Pflicht die Nase vorn. Ebenso konnten sie in der ersten Kürübung den Vorsprung weiter ausbauen und somit auf Rang 1 sich für das Finale der besten 5 Mannschaften qualifizieren. Im Finale wurden alle Punkte auf 0 gesetzt. Durch einen Übungsabbruch von Hannah wuchs der Druck auf die 3 Teamkolleginnen. Dies nutzten die Münchner Turnerinnen um sich 0,165 Punkte an dem MTV-Team vorbei zu schieben. Somit Silber für die MTV Damen hinter dem Team der Munich-Airriders.

Für den höchsten Nervenkitzel sorgten die MTV Männer. Bereits in der letzten Trainingseinheit zu Hause sah es eher schlecht aus – Martin Gromowski, der an diesem Wochenende zum letzten Mal das Wettkampftuch fühlen und seine Abschiedsübungen turnen wollte, musste sich von Physio Heiko Bügus pflegen lassen und stellte seinen Start in Frage. Fabian Vogel knickte im um und hoffte auf Besserung über Nacht. Im Einturnen vor Ort in Dillenburg musste Martin seinem Rückenleiden nachgeben und den Start zurückziehen. Als Trainer und Betreuer stand er mit Steffen Eislöffel dann am Wettkampfgerät, um seine Teamkollegen zu unterstützen. Damian Iturri musste als Ersatzturner ran. Im Team mit Moritz Best, Fabian Vogel und Kyrylo Sonn zeigten sie beste Leistungen. Mit hohen Haltungsnoten und kontrollierten Schwierigkeitselementen setzten sich die MTV-Männer im Vorkampf an die Spitze der 13 Starterteams. Mit 160,905 Punkten siegten sie im Finale vor den Frankfurt-Flyers und dem Team der TGJ Salzgitter. Ein trauriger aber goldener Abschied für Martin aus dem aktiven Wettkampfgeschehen – dennoch gute Zukunftsaussichten für die MTV Männer, die den Gold-Weg nun fortführen können.

goldjungs

Text und Foto: Ingrid Eislöffel

Trampolin Schülerliga – letzte Runde vor dem Finale

Am Samstag, 12. November 2016 fanden in Koblenz die letzten drei Begegnungen der diesjährigen Trampolin-Schülerliga-Runde des Turnverbandes Mittelrhein statt.

In der ersten Begegnung turnten die Mannschaften
aus Koblenz und Wittlich um die Rundenpunkte. Bereits in der Pflicht lagen die Wittlicher Turnerinnen und Turner mit 2 Punkten vor Koblenz. In der Kür bauten sie ihren Vorsprung weiter aus und so gewann die Mannschaft II des Wittlicher TVs mit 291,8 Punkten vor dem Team der TuS Rot-Weiß Koblenz mit 278,2 Punkten.

In der darauffolgenden Begegnung turnten die Mannschaft II der SFG Bernkastel gegen den TV Hechtsheim. Beide Mannschaften gingen mit 5 von 6 Startern in den Wettkampf. Dies machte sich in der Pflichtübung bei den Mainzern bemerkbar, denn 2 Abbrüche wegen Einbeinlandungen konnten sie so nicht ausgleichen und die Bernkasteler Mannschaft sicherte den Pflichtdurchgang mit 80,2 : 73,7 Punkten. In den Kürübungen lag Hechtsheim wieder vorn. Mit 89,0:82,5 und 91,5:79,1 Punkten holte sich das Team des TV Hechtsheim den Sieg vor dem Team der SFG Bernkastel II.

Das Team I des MTV Bad Kreuznachs mit Aurelia Eislöffel, Jessica Ferreira, Tabea Ferrier, Jule Kelm, Lara Lindenthal und Sofia Luley turnte gegen das Team I der SFG Bernkastel.

Mit 96,6 Punkten sicherten sich die MTVler den Pflichtdurchgang gegen SFG I mit 91,2 Punkten. In der Kürübung zeigten die Nachwuchsturnerinnen aus Bad Kreuznach schwierigere Elemente und konnten damit weiter punkten. Mit 106,9:83,6 und 113,1:91,6 Punkten erweiterten die MTVler ihren Vorsprung. So machte sich das Training am Stützpunkt bemerkbar und auch der Trainer Christian Bach konnte sich mit der Endpunktzahl von 316,6 Punkten zufrieden zeigen.

In der Einzelwertung siegte Jule Kelm (MTV) mit 79,8 Punkten vor Jessica Ferreira (78,6), Nastasia Lames (WTV 74,4) Sarah Daus (WTV 74,1) und Aurelia Eislöffel (72,5).

jule-kelm

Am 04. Dezember findet das Schülerliga-Finale der besten 5 Mannschaften in Wittlich statt. Dort turnen die jungen Trampoliner um den Landestitel.

Text und Foto: Ingrid Eislöffel

34. Extertal-Cup – Gold für Moritz Best

Sechs Sportler/innen der Trampolin-Abteilung des MTV Bad Kreuznach starteten am Samstag, 17. September 2016 beim 34. Extertal-Cup in Bösingfeld.

Bereits während der Sommerferien bereiteten die Trainer Christian Bach und Steffen Eislöffel die Aktiven auf den ersten nationalen Wettkampf im zweiten Halbjahr 2016 vor.

Jule Kelm und Aurelia Eislöffel starteten in der 26-Mädchen-starken Klasse der Jahrgänge 2005 und jünger. Bereits im Einturnen steigerten sich die beiden von Runde zu Runde. Jule konnte trotz etwas Nervosität zwei gute Übungen abrufen. Sie turnte zentriert und konnte die Trainerhinweise gut umsetzen. Mit 69,550 Punkten belegte sie Platz 10.

Aurelia turnte routiniert ihre Pflichtübung mit schöner Spannung. In der Kür hatte sie im neu erlernten ein-dreiviertel Salto etwas zu viel Schwung und musste einen 11. Sprung anhängen. Mit 67,920 Punkten Rang 11 für sie.

Der 14-jährige Leon Vollrath turnte in seiner Altersklasse mit 14 Konkurrenten. Mit seiner Kürübung mit einem Doppelsalto gebückt und ein-ein-halb Drehungen und den folgenden drei Doppelsalti hatte er einen Schwierigkeitswert von 9,3 Punkten und turnte sich damit ins Finale. Dort steigerte er sich um 0,4 Punkte auf 43,175 Punkte und belegte Rang 8.

Hannah Edinger turnte im Jahrgang 2001/02 die drittbeste Pflichtübung mit 38,145 Punkten. In der Kürübung lag ihre volle Konzentration auf dem ersten Sprung, dem Doppelsalto gebückt mit ein-ein-halb Schrauben. Leider konnte Hannah ihre tolle Leistung aus dem Einturnbereich den Kampfrichtern nicht komplett präsentieren und musste ihre Übung nach Sprung vier auf der Sicherheitsmatte beenden – Platz 15.

Damian Iturri und Moritz Best stellten sich der männlichen Konkurrenz der Jahrgänge 1998-2000. Mit souveränen Pflichtübungen sicherten sich die beiden bereits wertvolle Punkte. Auch in der Kür zeigte Damian mit einem Schwierigkeitsgrad von 9,4 Punkten und einem Wert von 47,080 Punkten sein Können.

Moritz Best trumpfte mit 51,185 Punkten und qualifizierte sich als punktbester vor Damian in dem 20-Teilnehmer-starken Starterfeld für das Finale der besten acht.

Im Finale ging Damian auf Nummer sicher und reduzierte den Schwierigkeitsgrad auf drei Doppelsalti. Er konnte sich mit 46,130 Punkten über den Silberpokal freuen.

Moritz Best zeigte hingegen im Finale seine komplette Kür mit einem Dreifachsalto zu Beginn und mehreren folgenden Doppelsalti und bestätigte damit seine Vorkampfleistung. Mit Gold strahlte er auf dem Siegerpodest.

moritz_best

Text und Foto: Ingrid Eislöffel

Trampolin-Schülerliga startet in die erste Runde

In Wittlich startete die Schülerliga-Runde 2016 am 10.09.2016 mit der ersten Begegnung. Die zweite Mannschaft des MTV Bad Kreuznach hat einige neue Nachwuchsturner/innen am Start. Marie Herges, Wladislav Schäfer, Finja Busch sind mit Jahrgang 2008 die jüngsten Teilnehmer und werden von Mia Czymmek und Lilly Eckgold (Jg. 2006) gut begleitet und unterstützt. Sie turnten in der 2. Gruppe der Liga gegen den TV Hechtsheim. Der ehemalige MTV-Turner Thomas Gräff betreut die Hechtsheimer Schützlinge und startet mit seiner Mannschaft nun erstmalig mit in der Runde des Turnverbandes Mittelrhein.

In der Pflicht zeigten alle Mannschaftsturner/innen gute Leistungen und verschafften sich einen guten Vorsprung mit 93,4:83,9 Punkten. Knapp vorne lagen die MTV ler auch noch in der 1. Kür mit 89,1:89,0 Punkten. In der 2. Kürübung musste MTV II einen Übungsabbruch wettmachten und erreichte nur 87,4:89,9 Punkten. Im Gesamtergebnis lagen somit die Schützlinge von Christian Bach und Damian Iturri mit 269,9:262,8 Punkten vorn.

Die Schülerliga Tabelle der 2. Gruppe führt Wittlich I mit 268,00 Punkten an vor MTV Bad Kreuznach II, TV Hechtsheim und SFG Bernkastel II. In der 1. Gruppe gab es bisher eine Begegnung mit RW Koblenz und SFG Bernkastel I wobei sich RWK mit 273,4 Punkte vor SFG I platzierte.

20160910_schueli-ii

In der Tabelle der Einzelcupwertung führt nach der ersten Begegnung Valerie Boutov von RW Koblenz mit 71,5 Punkten vor Maike Ehses (SFG Bernkastel I) und Llly Eckgold (MTV Bad Kreuznach II).

Die Mannschaften WTV II und MTV I haben am 08. Oktober 2016 ihre erste Begegnung in der Bad Kreuznacher Trampolinhalle Rose-Barracks, wo auch Koblenz, Bernkastel, MTV II und Wittlich I am Start sein werden.

Text und Foto: Ingrid Eislöffel

Bronzehelden Martin und Kiri in der SWR-Landesschau

Unsere beiden Bronzehelden von Baku im Interview in der SWR-Landesschau:

Vielen Dank an den SWR und die zur Verfügungstellung!

Vorbereitungen für Ländervergleichswettkampf am Samstag laufen

Die Vorbereitungen für den Ländervergleichswettkampf am kommenden Samstag, 21.03. um 16 Uhr in der Sporthalle an der Heidenmauer laufen. Sowohl die Weißrussen als auch die MTV-Athleten trainieren fleißig.

Vorbereitung_Weissrussland

Neben dem Training verlaufen die geplanten gemeinsamen Aktionen sehr gut, berichten Ingrid und Steffen Eislöffel. Unter anderem ist noch ein Besuch des Bäderhauses vorgesehen. Auch die in Kreuznach gebotenen Trainingsmöglichkeiten des Olympiastützpunktes werden sehr gut angenommen.

Für Samstag erwartet Martin Gromowski einen spannenden Wettkampf. Er hofft, dass die vielen Kreuznacher Fans ihre Mannschaft entsprechend anfeuern. “Dann kann es was werden!”, sagte er mit einem Augenzwinkern.

Diesem Wunsch schließt sich die MTV-Sportfamilie gerne an und drückt kräftig die Daumen!

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
564